Kontakt
Suche
 

Startseite  Schwerpunkte  Aktuelles Aktiv Hilfe Interaktives




Unsere Nachrichten

Weitere Nachrichten:
Aktuelles
Politik
Deutschland
Wald
Landwirtschaft
Energie
Artenschutz
Sonstiges


Gefahren des Freizeitlärms sollen bewusst werden
:: Internet-Wettbewerb zum Thema "Lärm" ::

23. November 2003

Unter dem Motto "Viel Lärm um nichts?" startet das baden-württembergische Umwelt- und Verkehrsministerium in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport einen landesweiten Internetwettbewerb zum Thema "Lärm". Mit dem Wettbewerb sollen Schülerinnen und Schüler motiviert werden, sich mit der Lärmproblematik auseinander zu setzen. Dabei gilt es, das Lärmbewusstsein von Jugendlichen zu schärfen und insbesondere für gesundheitsschädliche Lärmbelastungen z. B. durch zu laute Musik in Diskotheken oder durch die Unterhaltungselektronik zu sensibilisieren.

Hörschäden nehmen stark zu

Aktuelle Umfragen belegen, dass Lärm für einen nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung ein bedeutendes, für viele sogar das wichtigste Umweltproblem darstellt. Neben der empfundenen Störung kann Lärm auch eine akute oder chronische Schädigung der Gesundheit hervorrufen. Hörschäden bei Kindern und Jugendlichen nehmen zu. Wissenschaftler schätzen, dass ein Drittel der heutigen Jugend mit 50 Jahren ein Hörgerät braucht. Wir wissen aber auch, dass sich gerade Kinder und Jugendliche bewusst dem Freizeitlärm aussetzen: Walkman, Diskotheken, Stereoanlage etc. Studien ergaben einen deutlichen Zusammenhang zwischen Hörgewohnheiten von Jugendlichen und Hörschäden.

Klasse Preise winken!

Im Rahmen des Wettbewerbs werden Ideen zur Gestaltung von Websites gesucht, die sich kreativ und spannend mit dem Thema auseinander setzen. Inhalte und Gestaltung der Präsentation können frei gewählt werden. Insbesondere möchte der Wettbewerb auch zur Durchführung von Lärm-Projekten anregen, die dann im Internet präsentiert werden können. Für die besten und interessantesten Seiten winken attraktive Preise. Neben Klassen- oder Gruppenfahrten zum Europapark Rust oder zum Flughafen Stuttgart (Blick hinter die Kulissen) sind z. B. auch Schülerferientickets zu gewinnen. Mitmachen können alle baden-württembergischen Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 7 entweder als ganze Schulklasse oder als Umwelt-/Internetteam. Die Websites der Preisträger und andere herausragende Beiträge werden nach Abschluss des Wettbewerbs auf den Internetseiten des Umwelt und Verkehrsministeriums veröffentlicht. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2004.

Begleitmaterial für Lehrer und Schüler

Ergänzt wird der Wettbewerb von einem Lärm-Themenheft für Lehrer und Schüler. Es bietet leicht verständliche Informationen für alle, die sich mit dem Thema "Lärm" auseinandersetzen wollen: Freizeitlärm, laute Musik, Lärm in der Schule, Verkehrslärm und die gesundheitlichen Folgen werden angesprochen.

:: Weitere Informationen ::

Das Themenheft "Lärm" sowie weitere Informationen zur Wettbewerbsausschreibung sind im Internet unter www.schullaerm.baden-wuerttemberg.de zu finden.

Verfasser: Christoph Schneider/Pressemitteilung

 Aktuell 

Weitere Aktuelle Nachrichten:


   

© 2000 - 2004 UmweltschutzWeb.de-Netzwerk